Zitronen-Kardinalschnitte

Zutaten

Eiweißmasse

6 Eiklar

180 g Zucker

1 EL Maisstärke

Biskuitmasse

2 Eiklar

50 g Zucker

8 Dotter

90 g Mehl

1 TL Backpulver

1 EL Öl

Creme
250 ml Schlagobers

200 g Mascarpone

1 Zitrone 

Staubzucker


So geht's

 

Für die Eiweißmasse das Eiklar steif schlagen, den Zucker nach und nach unterrühren. Wenn das Eiweiß steif ist, hebst du die Stärke unter. Die Masse gibst du in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle. Auf dem Backblech spritzt du 6 Bahnen.

Wenn du das Backpapier mit etwas Öl bestreichst, bekommst du den Teig später leichter ab.

In der selben Rührschüssel schlägst du die 2 Eiklar zu Schnee und rührst dabei wieder den Zucker unter. Gib die Dotter und das Öl hinzu. Zum Schluss hebst du das Mehl und das Backpulver unter. 

Die Biskuitmasse gibst du wieder in den Spritzbeutel und füllst damit die Zwischenräume der Eiweißmasse. So, dass du dann zwei Bahnen hast.

(Eiweiß-Biskuit-Eiweiß-Biskuit-Eiweiß)

Bevor du das Blech ins Backrohr schiebst bestreust du noch alles mit Staubzucker.

 

Ich habe das Rohr schon auf 170°C (Heißluft) vorgeheizt und schalte, wenn ich den Kuchen hineingebe, auf 150°C zurück. Der Kuchen muss etwa 40 min. backen. Ich öffne immer wieder das Rohr, damit der Dampf entweichen kann und so die Kardinalschnitte nicht zusammenfällt.

Für die Creme rühre ich die Mascarpone mit dem Saft und dem Abrieb der Zitrone glatt. Hebe das geschlagene Obers unter und schmecke es mit Staubzucker ab.

 

Wenn der Teig ausgekühlt ist, verteile ich auf der einen Hälfte die Creme und setz die zweite Hälfte darauf.


Kommentare: 0